24. Februar – pop:sch BRUTTO

BRUTTO – Konzertreihe am 24. Februar
mit POP:SCH, Thirsty Eyes und Pamelia Stickney

POP:SCH macht queeren Elektro-Pop, und den “so hymnisch wie nötig, so barock wie möglich und immer um maximale Sexualität bemüht” (Drehli Robnik). In Sing-a-long-Qualität thematisiert das Vierer-Gespann aus Wien Romanzen in Uniform, liebesfaule Freundinnen, egoistische Herzchen und andere Liebeskomplikationen wie Haar-Fetisch und Schönheitskult. Hätten Peaches und Kim Wilde ein Kind, es würde POP:SCH heißen.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Das erste BRUTTO im neuen Jahr lässt sich dieses Mal auf der großen Bühne des brut nieder und kommt wie immer mit einem extravaganten, diesmal dreiteiligen, Programm um die Ecke.

::::: Freitag, 24. Februar, 21:00 Uhr, 9€/7€ mit brutkarte, weitere Infos unter: brut-wien.at :::::

pop:sch BRUTTO - Konzertreihe